Apfelkompott


Apfelkompott
Lisa Lisa
1 Rezept
Art vegan
Rubrik Dessert/Süßes
Aufwand leicht
Personen 1
Zeit 15 - 30 Minuten

Die Story

Ich koche hin und wieder gerne mal Fruchkompott, weil es einfach ist, schnell gut und lecker ist.

Heute nun hat mein Apfelkompott aber so gut geschmeckt, dass ich das gerne teilen möchte.

Wir haben es als Dessert in Eierpfannkuchen gerollt gegessen, eine Kugel Vanilleeis und etwas geschlagene Sahne dazu.

Viele Leute mögen Rosinen im Apfelkompott. Kann man machen, genauso wie statt Vanille Essenz echte Vanille hernehmen. Man kann auch anderes Obst hinzufügen wie Pfirsiche, Birnen, Nektarinen, Mandarinen, Orangen...

Nüsse (Wal-, Hasel-, Cashew-, Macadamia oder Mandel) sind auch lecker in einem Kompott.


Zutaten

  • pro (erwachsene) Nase 1 Apfel
  • Vanille Essenz
  • Vanillezucker
  • normaler Zucker
  • Zimt
  • Wasser

Zubereitung

Äpfel schälen und würfeln. In einen Topf geben und etwas Wasser hinzugießen. Herdplatte auf 1/2 stellen. Dann einen guten Schuss Vanille Essenz, etwas Vanillezucker, normalen Zucker nach Bedarf (ich habe einen knappen TL pro Apfel hinzugegeben) und 1 Messerspitz Zimt hinzugeben.

Umrühren und eine Weile bei offenem Topf köcheln lassen. Hin und wieder umrühren, nicht anbrennen lassen. Nach einer Weile sind die Apfelstücke weich und das Wasser verkocht. Dann vom Herd nehmen und warm oder kalt essen.

Lecker mit Eierpfannkuchen (Plinse), Vanillepudding, Vanillesauce, Reisbrei, Grisbrei, Eis, etc.


Benötigte Geräte

Sparschäler, Messer, Küchenbrett, Topf, Teelöffel