Rote-Bete-Schnitzel mit Kartoffelbrei, Ofenmöhren & Spinat


Rote-Bete-Schnitzel mit Kartoffelbrei, Ofenmöhren & Spinat
Kiflinska Kiflinska
21 Rezepte
Art vegan
Rubrik Hauptgerichte
Aufwand schwierig
Personen 10
Zeit 60 - 90 Minuten

Die Story

Die riesige Misfit-Rote-Bete war nach dem Ofengemüsenabend immer noch nicht alle. Da sie in Scheiben geschnitten so schön nach blutigem Steak aussah, bekam ich Lust, sie einzulegen und paniert zu braten...

Also lud ich ungefähr 9 Freunde ein, die alle mit mir gemeinsam dieses opulente und wirklich köstliche Mahl kochten. Dazu empfehlen wir Bier, trockenen Rotwein oder Ginger Ale. Guten Appetit!


Zutaten

Kartoffelbrei:

  • ca. 2,5 kg Kartoffeln (mehlig oder vorw. mehlig)
  • ca. 1/4 l (Soja-)milch
  • 1 große Zwiebel
  • 150 - 200 g Räuchertofu
  • 50 -100 g Margarine oder Butter
  • Petersilie, Pfeffer, Salz, Muskat

Spinat:

  • 750 g Blattspinat aus der tiefgekühlt
  • 3-7 Knoblauchzehen
  • Öl, Salz, ein TL Gemüsebrühe, Zitronensaft

Rote - Bete - Schnitzel:

  • 1 - 3 große Rote Bete Knollen
  • zum Einlegen:
  • Balsamico-Essig, Zitronensaft, Rübensirup oder Honig, Salz, Pfeffer, Öl, evtl. Zucker
  • zum Panieren:
  • Sojamilch, Mehl, Salz, Pfeffer
  • Paniermehl (Semmelbrösel), Sesam, gemahlene Haselnüsse

Ofen-Möhren:

  • 1 Bund Möhren
  • Olivenöl,
  • 2 Knoblauchzehen,
  • Salz & Pfeffer, Zitronensaft

Jofu-Dip:

  • Soja-joghurt natur (kein Alpro, der ist zu vanillig...) oder Saure Sahne
  • Salz, Pfeffer, etwas Lein- oder Olivenöl

Zubereitung

  1. Die Rote Bete einlegen (braucht ca. einen halben Tag zum Durchziehen):

Rote Bete abbürsten und in 0,5 cm - 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einer Ausstechform in der Mitte der Scheiben eine Figur ausstechen.

Vinaigrette zum Einlegen: in einer Schüssel oder großen Tasse Wasser, Öl & Essig zu gleichen Teilen (4 EL), Saft einer halben Zitrone, ein reichlicher TL Rübensirup oder Honig, Salz und Pfeffer nach Geschmack unter schnellem Rühren zusammen mischen, evtl. mit etwas Zucker nachsüßen - die Vinaigrette sollte vollmundig, aber nicht süß schmecken...

Rote-Bete-Scheiben und ausgestochene Formen darin einlegen, abdecken und mnd. einen halben Tag ins Warme stellen.

2. Kartoffeln schälen und klein schneiden, in kaltes Salzwasser legen, aufn Herd stellen und ca. 15 min. kochen lassen (zwischendurch mal mit dem Messer testen, ob sie schon weich sind).

Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und mit Margarine oder Butter auf großer Flamme goldbraun braten. Den Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden und auf großer Flamme goldbraun braten.

Kartoffeln abgießen. Die Sojamilch & 50 g Margarine über die Kartoffeln gießen und mit einem Stampfer oder dem Boden einer (z.B. Wein-)flasche stampfen. Zwiebeln und Räuchertofu hinzugeben. Mit Muskat und Pfeffer abschmecken.

Petersilie klein hacken und dazu geben.

3. Möhren abbürsten, olle Stellen rausschneiden und der Länge nach halbieren. Möhren auf ein Blech legen (mit Backpapier oder Öl drunter), mit Knoblauch, Pfeffer, Salz und etwas Zitronensaft beträufeln

Blech in den vorgeheizten Ofen (200°C) schieben, eine halbe Stunde backen lassen.

4. den gefrorenen Spinat in den Topf und mit 1/4 l Wasser begießen. Die Knoblauchzehen hacken und dazu geben. Deckel drauf und auf mittlerer Flamme erwärmen lassen, zwischendurch umrühren. Wenn alles heiß ist, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss ein Schluck Olivenöl unterrühren.

Falls es noch leer schmeckt, den Teelöffel mit Gemüsebrühe und / oder Zitronensaft hinzufügen, umrühren, kosten :-)

5. Rote - Bete - Schnitzel herstellen:

Panade: 2 Tassen Mehl mit Pfeffer und Salz in einer breiten, flachen Schüssel vermischen, nach und nach Sojamilch hinzugeben, glatt rühren bis es eine sämige Masse wird. (Wenn sehr dicke Soße vom Löffel läuft, ist es genau richtig.)

In einem tiefen Teller Paniermehl (Semmelbrösel), Sesam und Haselnussmehl zu gleichen Teilen vermischen.

Die vorher eingelegten Rote Bete - Scheiben einzeln zuerst in die dicke Soße legen, dann in der Paniermischung wälzen und anschließend in eine Pfanne mit heißem Öl legen. (mittlere Hitze) Vor dem ersten Wenden einen Augenblick warten, damit die Panade fest werden kann...dann die andere Seite...schön gold- bis dunkelbraun braten und auf einer hübschen Platte anrichten.

Die ausgestochenen Formen aus der Mitte der Roten Bete in der Vinaigrette lassen, die kann mensch später zum Garnieren benutzen.

Der Joghurt-Dip:

Den Sojajoghurt mit Pfeffer, Salz und etwas Olivenöl abschmecken und in eine schöne Schüssel füllen.


Benötigte Geräte

Schüsseln, Pfannen, Töpfe, Backblech, evtl. Backpapier, Messer, Schäler, Gemüsebürste

1 Kommentar

  • zuschini

    Ich war einer der ungefähr glücklichen 9 und es war wirklich ein Festmahl! Wo gibts eigentlich so große rote Bete?