Seitan aus Gluten Mehl


Seitan aus Gluten Mehl
Kito Kito
65 Rezepte
Art vegan
Rubrik Grundlegendes
Aufwand leicht
Zeit 30 - 45 Minuten

Zutaten

  • 250g Gluten Mehl
  • 250mL Tasse Wasser
  • 4 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 2-3 Lorbeerblätter, Sojasoße, Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat ...

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel geben und etwas Salz und Pfeffer bzw. Gewürze nach Wahl untermischen. Dann das Wasser unterrühren und zu einem relativ festen Teig verkneten. Wenn es zu flüssig ist einfach etwas mehr Mehl dazu bzw. mehr Wasser, wenn noch Mehl übrig ist.

Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist den Teig zu einer Rolle formen und dann mit einem Messer zerschneiden. Z.B. Scheiben für Seitan-Schnitzel oder Streifen für Seitan-Schnetzel.

Achtung: Die fertigen Seitan Stücke haben dann etwa die doppelte Größe. Wichtig ist auch, dass die Stücken getrennt voneinander, am Besten auf ein Brett, abgelegt werden, da das Ganze eine sehr klebrige Angelegenheit ist.

Die Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen und nochmal kräftig nachwürzen. Die Zwiebel halbieren, die Knoblauchzehen zerdrücken und mit den Lorbeerblättern dazugeben. Dann noch ein Schuss Sojasoße oder Wein oder auch Tomatenmark. Wichtig ist, das ein ziemlich kräftiger Sud entsteht.

Jetzt die Seitanstücke einzeln in den Topf geben und dann so 20-30 Minuten kochen lassen. Ab und zu umrühren, damit unten nichts anhängt.Zum Schluss die Seitanstücken abtropfen lassen und weiterverarbeiten, z.B. Braten. Dabei nocheinmal würzen und mit Sojasoße ablöschen.  


Benötigte Geräte

Küchenbrett, Topf, Messer

1 Kommentar

  • Kito

    Die Seitanstücke werden nochbesser, wenn sie noch mariniert werden. Ich habe sie dazu nocheinmal gesalzen und gepfeffert und dann zusammen mit den Zwiebeln und den Knoblauchzehen aus dem Sud, Chilli, Rosmarin und Olivenöl über Nacht in einer Tupperdose ziehen lassen. Dann am nächsten Tag gebraten mhhhhhhhhhh!